Informationen zur Impfung gegen Covid-19 in der Praxis

Liebe Patienten,

 zum Ablauf der Covid-Impfungen in der Hausarztpraxis möchten wir Ihnen einige Hinweise geben. 

Grundsätzlich befürworten wir die Impfung für alle Altersgruppen mit dem jeweils zulässigen Impfstoff, im Einzelfall sollten die Indikation und weitere Fragen jedoch im direkten Arztgespräch geklärt werden.

Gerne stellen wir Ihnen das Digitale EU Covid-Impfzertifikat aus auch für dokumentierte Impfungen, die nicht in unserer Praxis erfolgten.  

Falls Sie sich über unsere Praxis zur Impfung anmelden möchten, beachten Sie bitte folgende Hinweise:

  1. Sie können sich hier online zur Impfung anmelden oder auch telefonisch über die Praxis. 
  2. Sie können zwischen folgenden Impfstoffen auswählen:                                                                                           – Comirnaty von Biontec-Pfizer: 2 Impfdosen im Abstand von 3-6 Wochen, ab 12 Jahren.                                           – Vaxcevria: 2 Impfdosen im Abstand von 4-12 Wochen, ab 18 Jahren.                                                                     – Janssen von Johnson: Einmalimpfung, ab 18 Jahren. 
  3. Bitte drucken Sie sich das Aufklärungsmerkblatt und die Einwilligungserklärung für Ihren gewünschten Impfstoff aus und bringen Sie ihn ausgefüllt zum Impftermin mit. 
    https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html für mRNA-Impfstoff (Biontech, Moderna)
    https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Vektorimpfstoff-Tab.html für Vektor-Impfstoff (Astra-Zeneca, Johnson)                                                                                                                                      Die Vor- und Nachteile der verschiedenen Impfstoffe, die Alterszulassungen und ggfs. ein Wechsel des Impfstoffs („heterologes Impfschema“, sog. Kreuzimpfung mit Vaxcevria/Comirnaty) besprechen Sie bei Unsicherheit am besten in einem persönlichen Arztgespräch. 
  4. Bitte bringen Sie zum vorgesehen Impftermin unbedingt Ihren Impfpass mit, sowie das ausgedruckte Aufklärungsmerkblatt und die Einwilligungserklärung.
  5. Der Arzt wird mit Ihnen zum Termin ein Aufklärungsgespräch führen und die Impffähigkeit feststellen. Nach der Impfung müssen Sie in der Praxis 20 min zur Nachbeobachtung warten, danach erhalten Sie den Termin zur Folgeimpfung.
  6. Sehen Sie davon ab, bereits „vorsorglich“ Schmerzmittel oder fiebersenkende Medikamente am Impftag einzunehmen – dies kann die Immunantwort der Impfung und damit den Impfschutz abschwächen! Sollte es zu Impfreaktionen kommen, können Sie bei Auftreten von Symptomen (wie  Fieber, Gliederschmerzen) ab 6 Stunden nach der Impfung entsprechende Medikamente einnehmen.
Termin
online buchen
Doctolib